DIE NATURFÜHRERIN
 

Naturbegegnungen

Diese Programme passen für Gruppen jeder Art: Schulklassen, Vereine, Familien, Freundeskreise und Firmen. Sie eignen sich für Schullandheimaufenthalte, Wandertage, Ferienfreizeiten, Geburtstage und Betriebsausflüge. Im Kern vermitteln sie fundiertes Fachwissen und Artenkenntnis - auf eine unterhaltsame und entspannte Weise. Die Methodik stimme ich dabei immer auf die Zielgruppe ab. Da bei diesen Programmen ein enger Dialog mit den Teilnehmern stattfindet, ist die maximale Gruppengröße 25 Personen (Schulklassengröße). Termine sind nach individueller Absprache möglich. Preise bitte anfragen.

Wildkräuterkunde
Vitamgeladenes Wildgemüse, aromatische Würzkräuter, wirksame Heilkräuter, Zauberpflanzen für die Schönheit, magische Märchenblumen und Räucherkräuter - all das finden wir mühelos bei einem kleinen Spaziergang durch Wald und Wiese. Von April bis Oktober deckt die Natur uns einen reichen, bunten Tisch. Sie werden sich wundern, welche Kräfte so manches bisher ungeliebte Kräutlein birgt und danach ihren Garten und die Natur mit neuen Augen betrachten. Strecke ca. 3 km.

Angebotsvarianten:

Jahreszeitlicher Kräuterspaziergang mit abschließender Kostproben-Runde und Rezepten, Dauer ca. 2,5 Stunden

Wildkräuterküche am Lagerfeuer. (Sammeln, Kochen, Essen). Dauer ca. 4 Stunden

Wildkräuter-Koch-Workshop (Sammeln, Kochen (indoor), Essen). Ganzer Tag.

Themen-Workshops wie z.B. Naturkosmetik / Hildegard von Bingen. Dauer ganzer Tag.


Die sonderbare Welt der Pilze
Sie sind weder Pflanze noch Tier. Und sie sind zu mehr gut als zum essen: Pilze. Bei meinen Pilzspaziergängen gehts ausdrücklich nicht um Sammeln möglichst vieler Speisepilze. Vielmehr möchte ich Sie mitnehmen in eine bunte und faszinierende Welt, die noch viele Rätsel birgt. Pilze und Wald sind untrennbar verbunden, ihre ökologische Rolle ist unbestritten unschätzbar.  Mit Pilzen können wir aber auch traumhafte Farben gewinnen, Papier schöpfen, Heiltees gewinnen und Liköre ansetzen. Vor allem die Porlinge (= salopp Baumpilze genannt) sind ganzjährig zu finden. Sie erfahren, wo der sagenhafte Zunderschwamm zu finden ist und wie genau man damit Feuer gemacht hat. Warum Ötzi einen Birkenporling bei sich getragen hat. Wie das Judasohr zu seinem Namen kam. Und noch viel mehr. Mit Pilz-Spielen zur Vertiefung der Artenkenntnis und Geschichten. Meist ca. 4-5 km.

Zeitrahmen Pilzspaziergang ca. 2,5 Stunden. Zum Sammeln & Färben sollte ein ganzer Tag eingeplant werden.

Nachts im Wald
Nachtwanderungen dürfen bei keinem Zeltlager und keinem Schullandheimaufenthalt fehlen, sind aber auch für die meisten Erwachsenen ein ungewöhnliches Naturerlebnis. Meine Nachtaktionen beginnen mit einer kleinen Einführung über nachtatkive Tiere und beinhalten Spiele und Experimente mit unseren Sinnen. Wie gut funktioniert das Tier Mensch im Dunkeln? Taschenlampen brauchen wir dabei nicht (außer vielleicht bei sternlosen Neumondnächten). Geistergeschichten an schönen Waldplätzen und eine Lichterreise machen das Nachterlebnis unvergesslich. Strecke ca. 4 km auf guten Wald- und Forstwegwen. Ganzjährig möglich, im Sommer die Sonnenuntergangszeiten beachten. Zeitrahmen ca. 2,5 Stunden.
Variationen: Vollmondwanderung;  Fledermaus-Exkursion mit Schwerpunkt auf die
nächtlichen Jäger (von Mai - Otkober möglich).

 
 
 
Anrufen
Email